조회수 46
제목 제 17회 한국독일어교육학회 국제학술대회 발표신청 안내
작성일자 2017-12-22
안녕하십니까?
 
2018년 4 6-7 제 17회 한국독일어교육학회 국제학술대회가 개최됩니다. 이번 학술대회의 주제는 Mündlichkeit in der Fremdsprache입니다. 상세한 내용은 아래에 덧붙인 글을 참조하여 주시길 바랍니다. 회원님의 많은 관심과 참여를 부탁 드립니다.

 

2018년도 제17회 국제학술대회에서 발표를 하고자 하는 선생님들의 발표신청을 모집합니다.

발표를 희망하시는 분께서는 2018년 1 31일까지 A4 반쪽 분량의 요약문과 함께

연구상임이사 이미영 선생님 (mylee@hufs.ac.kr)에게 신청하여 주시기 바랍니다.
 
감사합니다.
 

17. Internationales Symposium der Koreanischen Gesellschaft für Deutsch als Fremdsprache (KGDaF)<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie recht herzlich ein, Ihre Beiträge zum 17. Internationalen Symposium der KGDaF einzureichen. Das Symposium ist wie folgt geplant:

 

• Thema: Mündlichkeit in der Fremdsprache

• Veranstalter: KGDaF in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Korea

• Leitung: Prof. Dr. Karin Aguado (Universität Kassel)

• Termin: 6. April 2018 (Fr.) - 7. April 2018 (Sa.)

• Ort: Goethe-Institut Korea, Seoul, Republik Korea

 

Zum Thema

‚Mündlichkeit‘ ist ein komplexes Konstrukt, das sowohl die Rezeption als auch die Produktion von gesprochener Sprache umfasst. Hören und Sprechen bilden den unmarkierten Modus der menschlichen Sprachverwendung bzw. der zwischenmenschlichen Kommunikation. Ganz gleich, ob es sich dabei um dialogisches oder monologisches Kommunizieren handelt: Beide Formen umfassen eine Reihe von kognitiven, sprachlichen, psychologischen und physiologischen Teilprozessen, erfordern beim Erwerb eine entsprechend große Aufmerksamkeit bzw. Anstrengung und weisen bei kompetenten Sprecher/innen einen hohen Automatisierungsgrad auf.

Die mündliche Sprachverarbeitung in einer Zweit- oder Fremdsprache stellt insbesondere für Sprachanfänger/innen eine große Herausforderung dar, da bei ihnen das zielsprachliche Wissen auf keiner der Ebenen – also weder im Bereich der Phonetik bzw. der Aussprache, der Morphologie, der Syntax noch der Lexik bzw. der Semantik – automatisiert ist, so dass es deswegen zumindest anfangs häufig zu Verzögerungen, Interferenzen und auch Fehlleistungen kommt.

Um die hier formulierten Anforderungen erfüllen zu können und zu lernen, wie man sich zielsprachlich angemessen verhält, ist es erforderlich, neben sprachsystematischem Wissen auch deklaratives Wissen über die Konventionen der zielsprachlichen Kommunikation zu erwerben. Zudem ist es unverzichtbar, authentische Sprachverwendungen aufmerksam zu beobachten und sich mithilfe von bewusster Nachahmung, flexibler Anpassung und intensiver Aktivierung mündliche Kompetenzen in der Zielsprache anzueignen und zu automatisieren.

Im Vortrag sollen zunächst einmal zentrale Merkmale der medialen und der konzeptionellen Mündlichkeit skizziert werden, bevor anschließend die bei der Verarbeitung mündlicher Sprache involvierten Prozesse und Merkmale beleuchtet und einige ausgewählte Spezifika des gesteuerten Erwerbs mündlicher Kompetenzen sowie fremdsprachendidaktische Überlegungen zur seiner Optimierung dargestellt und diskutiert werden.

Im Workshop soll dann anschließend eine Auswahl von Strategien, Techniken und Übungen vorgestellt und erprobt werden, mit denen im Unterricht das flüssige Sprechen und Hören eingeübt werden kann.

 

Zur Seminarleiterin

Prof. Dr. Karin Aguado hat 2002 an der Universität Bielefeld mit dem Thema „Imitation als Erwerbsstrategie. Interaktive und kognitive Dimensionen des Fremdsprachenerwerbs“ habilitiert. Von 2002 bis 2006 war sie als Hochschuldozentin an der Universität Bochum und Bielefeld tätig und seit Oktober 2006 ist sie W3-Professorin für Deutsch als Fremdsprache im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel. Ihre Forschungsschwerpunkte, die auch unser Symposium umfasst, sind unter anderem folgende:

 

-       Individuelle Faktoren und Fremdsprachenlernerfolg

-       Rolle und Funktion von Mehrworteinheiten beim Fremd- und Zweitsprachenerwerb

-       Forschungsmethoden in der Fremd- und Zweitsprachenerwerbsforschung und in der Sprachlehr- und –lernforschung

-       Empirische Forschung und ihre Relevanz für die fremdsprachenunterrichtliche Praxis

-       Unterrichtswirkungsforschung

 

Verfahren

Prof. Dr. Karin Aguado als Seminarleiterin hält einen Einführungsvortrag und leitet einen Workshop. Für den Workshop sind praktische Übungen und Anregungen durch simulierende Praxis vorgesehen. Darüber hinaus sollen durch weitere Teilnehmer etwa zehn Referate gehalten werden. Für den Einführungsvortrag sind etwa 50 Minuten vorgesehen und für jedes Referat einschließlich der Diskussion 40 Minuten. Es werden ca. 50 bis 60 Teilnehmer erwartet. Alle Beiträge und Diskussionen werden auf Deutsch gehalten bzw. geführt.

 

 


ANMELDUNG

Die Anmeldefrist für die Teilnahme am Symposium läuft bis zum 15. 1. 2018. Für die Anmeldung wird gebeten, das folgende Anmeldungsformular auszufüllen und an Herrn Prof. Dr. Yoo, Duck-Geun per E-Mail (siehe unten) zurückzusenden.

 

Wir würden uns über Ihre Teilnahme an dem Symposium freuen.

Mit freundlichen Grüßen

das Organisationskomitee

 

Ich melde mich zum 17. Internationalen Symposium, 06 - 07. 4. 2018, an :

 

Name, Vorname, Titel: ­­­­­­­­­­­­­­­­_______________________________

Institut : _______________________________

Adresse: _______________________________

(ggf. Privatanschrift): _______________________________

Telefon, Fax, E-Mail : _______________________________

 

(im Folgenden bitte Zutreffendes ankreuzen!)

1.  (      ) Ich will einen Beitrag mit folgendem Arbeitstitel übernehmen (Anmeldefrist:31.1.2018): _______________________________

2. (     ) Ich  möchte ohne eigenen Beitrag teilnehmen

 

Bei evtl. nachträglicher Absage sage ich spätestens bis zum 14. 2. 2018 Bescheid.

 

(Ort, Datum)                    _____________________________(Unterschrift)

 

 

Kontaktadresse :

Prof. Dr. Yoo, Duck Geun

Hankuk University of Foreign Studies, Department of German

270 Imun-Dong, Dongdaemun-Gu, Seoul 130-791, South-Korea

Tel: 82-10-9290-0530 (priv.) 82-2-2173-3102 (dienstl.)

E-Mail: dyoo32@hufs.ac.kr

첨부파일
CFPs 2018.doc